Allgemeine Geschäftsbedingungen

Das vorliegende Verkaufsportal richtet sich nur an gewerbliche Unternehmer, nicht an Verbraucher. Durch die Bestellung über dieses Portal sichern Sie zu, dass es sich bei Ihnen nicht um einen Verbraucher, sondern einen gewerblichen Unternehmer handelt und Sie im Rahmen Ihrer gewerblichen Tätigkeit die Bestellung aufgeben.

1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Firma Fair-Trade-Company Inh. Georg Hammer e.K. (im Folgenden "FTC" genannt) und ihren Kunden (im Folgenden "Käufer" genannt). Gegenbestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- und/oder Einkaufsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen.

Die Angebote von FTC richten sich nur an gewerbliche Unternehmer, nicht an Verbraucher. Soweit Sie bei FTC Waren bestellen, versichern Sie gleichzeitig, dass es sich bei Ihnen um einen gewerblichen Unternehmer handelt und die Bestellung im Rahmen Ihrer gewerblichen Tätigkeit erfolgt.

FTC ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge und Vertragsabschlüsse werden nach der zu diesem Zeitpunkt gültigen Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet. 

2. Vertragsschluss
Der von FTC im Internet präsentierte Warenkatalog stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer dar, bei FTC Waren zu bestellen. Durch die Bestellung des gewünschten Kaufgegenstandes gibt der Käufer ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Vertrag kommt zustande, wenn FTC die Bestellung innerhalb von 3 Werktagen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung annimmt. Die Frist beginnt um 0:00 Uhr des auf die Bestellung folgenden Tages. Nach Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit hier einsehen. Vergangene Bestellungen können Sie in Ihrem Kundenkonto einsehen.

3. Lieferung

FTC versendet, sofern nichts anderes vereinbart ist, die bestellte Ware an die angegebene Lieferadresse.

4. Preise, Zahlung, Versandkosten
Der im jeweiligen Angebot angegebene Preis für den Kaufgegenstand versteht sich als Preis zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Preis umfasst nicht die Liefer- und Versandkosten. Sie können wahlweise per Vorkasse oder per PayPal bezahlen. Erfolgt die Lieferung aufgrund ausdrücklicher individueller Vereinbarung zwischen Käufer und FTC als Nachnahmesendung, tragt der Käufer zusätzlich die Nachnahme- und Geldübermittlungsgebühren. Bei Zahlung auf Rechnung verpflichtet sich der Käufer, den Rechnungsbetrag innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen. Die Frist beginnt um 0.00Uhr des auf den Erhalt der Ware folgenden Tages.

Der Versand erfolgt in der Bundesrepublik Deutschland mit DHL, GLS, UPS und Speditionen per Vorauskasse (Banküberweisung) oder Nachnahme. Die Versandkosten entnehmen Sie bitte der Seite "Liefer- und Versandkosten". 

5. Nichtlieferung durch Vorlieferanten
FTC ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, soweit FTC trotz des vorherigen Abschlusses eines Einkaufsvertrages den Liefergegenstand ohne eigenes Verschulden nicht erhält. FTC wird Sie über die ausgebliebene Selbstbelieferung unverzüglich informieren und im Fall eines Rücktritts eine bereits erhaltene Gegenleistung zurückerstatten.

6. Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung; Zurückbehaltungsrecht
(1) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

(2) Befindet sich der Kunde uns gegenüber mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.

7. Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

8. Haftung
Die Haftung von FTC wegen vertraglicher Pflichtverletzung und aus unerlaubter Handlung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, Ersatz von Verzugsschäden, Garantien oder Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz. Sie gilt weiterhin nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Insoweit haftet FTC für jeden Grad des Verschuldens.

9. Gerichtsstand
Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ist der Käufer ein Verbraucher, sind darüber hinaus die zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen anwendbar, die in dem Staat gelten, in denen der Käufer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, sofern diese dem Käufer einen weitergehenden Schutz bieten.

Ist der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag oder Geschäftssitz von FTC. Dasselbe gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

10. Kostentragungsvereinbarung
Widerruft der Käufer fristgemäß den Vertrag, so ist er verpflichtet, die regelmäßigen Rücksendekosten zu tragen, wenn der Preis der zurückzusenden Sache einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache der Käufer die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden von FTC nicht gespeichert, der Käufer kann diese über die Menuführung des Browsers bzw. mittels der üblichen Tastaturkombination drucken bzw. lokal auf seinem PC speichern.

Eingabefehler können vor absenden der Bestellung mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen berichtigt werden.

Vertragssprache ist deutsch.

11. Mängelrüge
Die Qualitäten sind grundsätzlich zur Dekoration bestimmt. Ein Einsatz als Poster- oder Möbelstoff bzw. in anderen Bereichen ist mit uns schriftlich abzustimmen. Nach Zuschnitt oder begonnener Verarbeitung der gelieferten Ware ist jede Beanstandung ausgeschlossen. Handelsübliche oder geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Ware in der Qualität, Farbe, Breite, Gewebekonstruktion, des Gewichts, der Ausrüstung oder des Design, sowie der Transparenz und der Oberflächenbeschaffenheit (bei Folien) berechtigen den Käufer nicht zur Erhebung einer Mängelrüge. Im Fall einer berechtigten Beanstandung hat der Käufer zunächst nur das Recht, Nachbesserung oder Ersatzlieferung zu verlangen. Warenrücksendungen ohne Einverständnis des Verkäufers sind nicht zulässig. Darüber hinaus sind jegliche Ersatzansprüche ausgeschlossen.

12. Hinweis zu §18 BattG
Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien oder Akkus oder mit der Lieferung von Geräten, die Batterien oder Akkus enthalten, sind wir verpflichtet, sie gemäß der Batteriegesetz auf Folgendes hinzuweisen: Batterien dürfen nicht in den Hausmüll gegeben werden. Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien als Endverbraucher gesetzlich verpflichtet. Sie können Batterien nach Gebrauch in der Verkaufsstelle oder in deren unmittelbarer Nähe (z.B. in kommunalen Sammelstellen oder im Handel) unentgeltlich zurückgeben. Sie können Batterien auch per Post an uns zurücksenden. Batterien oder Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchkreuzten Mülltonne gekennzeichnet. In der Nähe des Mülltonnensymbols befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes. Cd steht für Cadmium, Pb für Blei und Hg für Quecksilber.

Back to Top